20.12.2019 Weihnachtsfeier im Kindergarten

Zur Weihnachtsfeier am 20.12.2019 führten die Kinder des Freien Kindergartens Keltern e.V. „Die vier Lichter des Hirten Simon“ auf. Ein Weihnachtsbuch, in dem die Lichter als Symbol für Hoffnung und Hilfsbereitschaft stehen: Simon, der kleine Hirtenjunge, soll das Lamm hüten. Doch er schläft ein und träumt süß. Als er aufwacht, sieht er, dass das Lamm verschwunden ist. Da reicht ihm der alte Hirte eine Laterne mit vier Kerzen und schickt ihn auf die Suche. In der dunklen Nacht trifft Simon einen Dieb, einen Wolf und einen Bettler. Jedem schenkt er eines seiner Lichter und wird dabei von Mal zu Mal glücklicher. Bald steht er vor einem Stall, in dem er sein Lämmchen und das frisch geborene Jesuskind findet.

weihnachtsfeier 01  weihnachtsfeier 02

Der aufgeführten Geschichte mit verteilten Rollen und entsprechenden Gewändern sowie einer passenden Kulisse folgte ein gemeinsames Hirtenlied als Kreistanz.  Mit dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ wurden die Kinder zu ihren Familien ausgesandt um auch ihnen ein Licht in Form einer selbstgebastelten Tischlaterne zu bringen. Am Weihnachtsbaum hing für jede Familie abschließend noch ein weiteres Geschenk. Die Kinder hatten in der Vorbereitungszeit auf die Weihnachtsgeschichte Tücher mit einem Schaf in Stempeltechnik bedruckt.

30.11.2019 Unsere Crêperie beim Nikolausmarkt kam gut an!

Bei winterlichem, aber zum Glück trockenen Wetter verkauften wir am vergangenen Samstag beim Nikolausmarkt allerlei süße Crêpes sogar bis in die späten Abendstunden hinein.

nikolausmarkt1       nikolausmarkt2

Vielen Dank an der Stelle an alle großen und kleinen Besucher unseres Standes sowie allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen.

Ein herzlicher Dank gilt auch unseren Sponsoren: Dem Bauernhof Bischoff für die Eier und der Mühle Beck in Weiler für das Mehl, auch die Volksbank unterstützte uns mit Servietten.

11.11.2019 Sankt Martin mit Laternenumzug

Auch am 11.11. fand, bei Einbruch der Dämmerung, der jährliche Laternenumzug mit St. Martin´s Spiel statt. Alle Kinder und die Erzieherinnen Susanne, Melanie, Sybille und Sabine trafen sich samt Eltern und Geschwisterkindern am Niebelsbacher Weg um gemeinsam zur Grenzsägmühle zu laufen. Dieses Jahr durfte Noah der rot bemäntelte St. Martin auf dem Pferd sein und seine Schwester Sophia spielte den armen Mann. Die warm leuchtenden Laternen in Blütenform umsäumten wieder wunderbar das ganze Geschehen!

laternenumzug1 1

Mit einem kurzen Vers der Vorschulkinder wurde der Wegzug gestartet. Das Lied „Der Herbst kommt heran…“und weitere bekannte, volkstümliche Lieder wie „Martin ist ein Reitersmann….“ sowie „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind…“ wurden miteinander an verschiedenen Haltestationen gesungen. Es folgten die Lieder „Abends, wenn es dunkel wird und die Fledermaus schon schwirrt ….“ sowie „zwei kleine Wölfe gehen des Nachts im Dunkeln…“.

laternenumzug3

Nach dem St. Martin´s Spiel mit Pferd und Reiter wärmten sich alle am lodernden Lagerfeuer auf. Es gab warme Würstchen für alle und ein kleines Buffet zur Stärkung. Vielen Dank an alle beteiligten Helferinnen und Helfer für die Vor- und Nachbereitungen und das gute, reibungslose Gelingen sowie an Familie Seemann und Familie Fanara für das Bereitstellen der Feuerstelle und das Feuerholz und das wunderbare St. Martin Spiel mit Pferd und Reiter!

11.11.2019 Jung besucht Alt

Am 11.11.2019 waren die Kinder des Freien Kindergarten Dietlingen e. V.erstmalig zu Besuch in Pforzheim-Brötzingen im „ambulanten Pflegedienst zu Hause mit Tagespflege“. Die Kinder und ihre Erzieherinnen wurden für diesen Ausflug extra von den Fahrern der Tagespflege mit zwei großen Transportbussen abgeholt und in die Tagespflege gefahren.

jung alt

Dort fanden wir uns als Kindergarten ein um die Seniorinnen und Senioren mit Martinsliedern und einer kurzen St. Martins Aufführung zu erfreuen. Nach dem gemeinsamen Singen kam das gemeinsame Spiel. Beim Luftballon werfen wurden die Lebensgeister aller Beteiligten aktiviert. Nach so viel Anstrengung gab es kleine gebackene Martinsgänse und schön verpackte Schokoriegel für alle und die Kinder wurden mit den Erziehrinnen nach zwei wunderschönen Stunden für Jung und Alt wieder zurück zum Kindergarten gebracht.

13.07.2019 Sommerfest

Am vergangenen Samstag kam tatsächlich noch pünktlich die Sonne heraus und das Sommerfest samt den Verabschiedungen der Vorschulkinder stand ins Haus.

Für die kommenden Schulkinder wurde eine kleine Abschiedszeremonie mit Liedern aus der Kindergartenzeit und lieben Wünschen zum Schulstart von den Erzieherinnen und den Kindern gestaltet. Die Vorschulkinder und deren Eltern wurden dafür im Vorfeld in der Art eines Interviews einzeln befragt. Die Eltern lasen die Antworten der Kinder für alle vor sowie die persönlichen Wünsche für den kommenden Schulstart. Dies waren sehr bewegende Momente.

Die vier Vorschulkinder Sophia, Felina, Lina und Charlotte verabschiedeten sich gemeinsam mit folgendem Vers: „Als kleines Vögelchen kam ich einst hier an. Ich erinnere mich noch genau daran. Nun verlass ich dieses Nest und feiere das Abschiedsfest. Die Schule lässt nicht mehr auf sich warten daher sag ich Tschüss zu unserem schönen Kindergarten!“ Sie bekamen von den jüngeren Kindern Erinnerungsalben mit vielen schönen Fotos und Gestaltungen als Abschiedsgeschenke.

sommerfest1

Für den Kindergarten hatten sich die Vorschulkinder mit ihren Eltern ein schönes, nachhaltiges Geschenk überlegt: Zusammen überreichten sie eine handliche Feuerschale um Stockbrot backen zu können. Diese wurde auch sogleich eingeweiht und die Kinder backten Stockbrot und Marshmallows.

Es gab für die kleinen und großen Kinder den ganzen Nachmittag über verschiedene Werkstätten in denen mit verschiedenen Materialien gewerkelt werden konnte: In der Tonwerkstatt gab es Tonerde, für das Herstellen eines Kreisel sägten sich die Kinder Holzscheiben zurecht, aus Rohren und Behältern wurde ein Wasserwerk entworfen und natürlich auch mit dem erfrischenden Wasser geläppert, die Kinder konnten sich des Weiteren schminken lassen, am Lose-Verkaufsstand Lose erwerben, im Sandkasten nach glänzenden Schätzen buddeln oder einfach sandeln und miteinander spielen. Auch witzige Erinnerungsfotos mit oder ohne Maskierungen konnten geschossen werden. Am bunten Buffet stärken sich alle, legten einfach eine Pause ein und feierten den Sommertag. Ein gemeinsam gesungenes Abschlusslied ließ den Nachmittag schließlich ausklingen.

sommerfest2