• Startseite
  • 11.11.2019 Sankt Martin mit Laternenumzug

11.11.2019 Sankt Martin mit Laternenumzug

Auch am 11.11. fand, bei Einbruch der Dämmerung, der jährliche Laternenumzug mit St. Martin´s Spiel statt. Alle Kinder und die Erzieherinnen Susanne, Melanie, Sybille und Sabine trafen sich samt Eltern und Geschwisterkindern am Niebelsbacher Weg um gemeinsam zur Grenzsägmühle zu laufen. Dieses Jahr durfte Noah der rot bemäntelte St. Martin auf dem Pferd sein und seine Schwester Sophia spielte den armen Mann. Die warm leuchtenden Laternen in Blütenform umsäumten wieder wunderbar das ganze Geschehen!

laternenumzug1 1

Mit einem kurzen Vers der Vorschulkinder wurde der Wegzug gestartet. Das Lied „Der Herbst kommt heran…“und weitere bekannte, volkstümliche Lieder wie „Martin ist ein Reitersmann….“ sowie „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind…“ wurden miteinander an verschiedenen Haltestationen gesungen. Es folgten die Lieder „Abends, wenn es dunkel wird und die Fledermaus schon schwirrt ….“ sowie „zwei kleine Wölfe gehen des Nachts im Dunkeln…“.

laternenumzug3

Nach dem St. Martin´s Spiel mit Pferd und Reiter wärmten sich alle am lodernden Lagerfeuer auf. Es gab warme Würstchen für alle und ein kleines Buffet zur Stärkung. Vielen Dank an alle beteiligten Helferinnen und Helfer für die Vor- und Nachbereitungen und das gute, reibungslose Gelingen sowie an Familie Seemann und Familie Fanara für das Bereitstellen der Feuerstelle und das Feuerholz und das wunderbare St. Martin Spiel mit Pferd und Reiter!